Ein Markenimage entsteht immer im Kopf!

Wenn Corporate Design, Corporate Behaviour und Corporate Communication die Corporate Identity bilden, ist es der Graubereich drum herum, der dem Menschen Raum und Freiheit lässt, das eigene Bild des Unternehmens oder eines Produktes (Dienstleistung) zu schaffen. Je exakter die CI auf die Zielgruppe(n) abgestellt ist, desto enger wird der Spielraum, in dem ungewollte Bilder des Unternehmens in der Wahrnehmung des Kunden entstehen. Imagebildung ist ein Mittel, den Graubereich zu klein wie möglich zu machen um den gewollten, kommunizierbaren Markenwerten grösstmöglichen Raum in der Wahrnehmung zu geben.

Leisungsspektrum (Abhängig vom Markenkonzept):
- Imagebroschüren
- Geschäftsberichte
- Kunden- und Mitarbeiterzeitschriften
- Jubiläums- und Jahrbücher
- Multimediaanwendungen
- Onlinepräsentationen
- Messestände > und vieles mehr